Entwicklungslinien

Multiple Intelligenzen:

Howard Gardner versteht unter Intelligenz eine Anzahl von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die notwendig sind, Probleme zu lösen oder Schwierigkeiten in einem bestimmten kulturellen Umfeld zu überwinden. Dazu gehört auch die Fähigkeit, Probleme zu erkennen und damit den Grundstein für den Erwerb von neuem Wissen zu legen. Aus der Aufarbeitung der Evolutionstheorie, dem Studium von Menschen mit Inselbegabung und aus der Untersuchung historisch herausragender Talente, wie zum Beispiel Einstein, Picasso, Stravinsky oder Gandhi, entwickelt Gardner sein Konzept der sieben Intelligenzen, die er dann um weitere Fähigkeiten erweitert hat. Die ersten acht publizierten Intelligenzen kann man wie folgt beschreiben:

Je nach dem, wie weit man diese verschiedenen abgegrenzten Bereiche fasst, in denen die Entwicklung eines Menschen verschieden weit fortgeschritten sein kann, können wir mehr oder weniger sogenannte Entwicklungslinien unterscheiden, in denen sich die Entwicklung von präkonventionell über konventionell zu postkonventionell und weiter in unterschiedlicher Geschwindigkeit und bis zu einem unterschiedlichen Niveau vollziehen kann. Wilber unterscheidet im Gefolge verschiedener Forscher folgened Linien:

Elemente eines integralen Weltbildes:

zurück PDF-Download (110KB)